Unsere 3 Filialen in Süddeutschland
Qualität aus Deutschland
Direkt vom Hersteller
100 Nächte Probeschlafen
Stuttgart
Friedrichstrasse 35
70174 Stuttgart
Tel: + 49 (0) 711 / 120 93 39 0
stuttgart@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-13 Uhr und 14-19 Uhr
Sa. 10-18 Uhr
Bad Boll
Reuteweg 1
73087 Bad Boll
Tel: + 49 (0) 7164 / 90 23 90
badboll@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo.-Fr. 09:00 bis 18:30 Uhr
Sa. 09:30 bis 16:00 Uhr
Echterdingen
Heilbronner Str. 4/1-2
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel: + 49 (0) 711 / 65 69 25 0
echterdingen@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-19 Uhr
Sa. 10-17 Uhr
Qualität
aus Deutschland
Alle verwendeten Materialien, vom Faden über die Rohgewebe bis hin zu den Füllmaterialien, sind mit dem textilen Kennzeichen Ökotex Zertifikat 100 ausgezeichnet und stammen fast ausschließlich aus Deutschland und unserer Region. » mehr
Guter Schlaf
direkt vom Hersteller
Unser Fabrikverkauf bietet mehr als nur das günstige Einkaufen direkt beim Hersteller. Jede Matratze und Daunendecke, die unser Haus verlässt, ist ein Stück traditionelle Handwerkskunst. » mehr
100 Nächte
Probeschlafen
Sie können Ihre neuen Matratzen Probeschlafen – und das 100 Nächte lang! Treffen Sie die richtige Kaufentscheidung und geben Sie Ihrem Körper in gewohnter Umgebung Zeit zur Eingewöhnung. » mehr

Lattenroste für Seitenschläfer

Generell gilt, dass beim Kauf Ihrer neuen Matratze in der Regel auch der Lattenrost erneuert werden muss. Man darf nicht vergessen, dass dieser über all die Jahre nicht nur die Matratze, sondern auch den Schläfer getragen hat. Nur wenige Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens haben so viel zu leisten wie Ihre Matratze und Ihr Lattenrost und sind dabei so wichtig für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit.
Matratze und Lattenrost sind ohne Rücksicht auf das Alter in keinem Fall mehr geeignet: Springfederrahmen, Polsterrahmen, Gitterrahmen und Drahtmaschenrahmen oder Rollroste. Wir betrachten die Neuerungen auf dem Markt stets kritisch. Dabei haben Sie die Sicherheit, dass wir als Hersteller immer die besten Systeme für Sie einsetzen. 

weiterlesen

Generell gilt, dass beim Kauf Ihrer neuen Matratze in der Regel auch der Lattenrost erneuert werden muss. Man darf nicht vergessen, dass dieser über all die Jahre nicht nur die Matratze,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lattenroste für Seitenschläfer

Generell gilt, dass beim Kauf Ihrer neuen Matratze in der Regel auch der Lattenrost erneuert werden muss. Man darf nicht vergessen, dass dieser über all die Jahre nicht nur die Matratze, sondern auch den Schläfer getragen hat. Nur wenige Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens haben so viel zu leisten wie Ihre Matratze und Ihr Lattenrost und sind dabei so wichtig für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit.
Matratze und Lattenrost sind ohne Rücksicht auf das Alter in keinem Fall mehr geeignet: Springfederrahmen, Polsterrahmen, Gitterrahmen und Drahtmaschenrahmen oder Rollroste. Wir betrachten die Neuerungen auf dem Markt stets kritisch. Dabei haben Sie die Sicherheit, dass wir als Hersteller immer die besten Systeme für Sie einsetzen. 

weiterlesen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Lattenrost Sirius PRO unverstellbar
Lattenrost Sirius PRO
ab 399,95 €
Lattenrost Capella
Lattenrost Capella
ab 399,00 €
Lattenrost Naos unverstellbar von oben
Lattenrost Naos
ab 275,00 €
Lattenrost Sirius unverstellbar von oben
Lattenrost Sirius
ab 299,95 €
Lattenrost Doradus
Lattenrost Doradus
ab 155,00 €
Lattenrost Atria
Lattenrost Atria
ab 229,95 €
Lattenrost Atlas
Lattenrost Atlas
ab 185,00 €

Warum ist ein funktionstüchtiger Lattenrost so wichtig?

Eine gute Matratze kann ihre Wirkung ausschließlich auf einem guten und funktionstüchtigen Unterbau entfalten. Mehr noch: Ist der Unterbau zu alt, weist die neue Matratze schnell eine Kuhlenbildung auf und verschleißt nach kurzer Zeit. Denn Matratze und Lattenrost bilden ein System, welches sich gegenseitig ergänzt.
Gerade als Seitenschläfer ist der Lattenrost unter der Matratze besonders wichtig. Eine für Sie optimale Matratze lässt Sie im Schulter- und Hüftbereich sanft einsinken und entlastet diesen Bereich dementsprechend. Im Lordosebereich wiederum ist es sehr wichtig dass die Matratze ausreichend stützt und Halt gibt. Das kann eine Matratze aber nur so gut wie der Lattenrost darunter dies unterstützt. Ist ein Lattenrost für Seitenschläfer nicht in verschiedene Liegezonen eingeteilt, also in festere und softere Liegezonen kann er dies nicht unterstützen. Sind die Leisten nicht in Kappen gelagert, die flexibel aufgehängt sind, kann der Lattenrost die Körperkontur des Schläfers nicht optimal abzeichnen.
In unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit unseren Kunden können wir nur immer wieder erwähnen, wie oft uns unsere Kunden bestätigen, welch spürbarer Unterschied ein optimal auf den Schläfer abgestimmter Lattenrost ausmacht.

Achten Sie deshalb beim Kauf Ihres neuen Lattenrostes auf folgende Punkte:

  • Die Vorwölbung der Leisten garantiert die federnde Tragkraft des Rahmens. Das heißt, sie geben bei Druck nach (z.B. besonders im Schulterbereich), unterstützen aber dort wo Druck fehlt (z.B. im Lordosebereich). Leisten, die keine Wölbung mehr haben oder sogar eine Wölbung nach unten aufweisen, sind verbraucht. Wenn Sie durch Drücken eine schlechtere Federkraft der Leisten im Hüftbereich im Vergleich zum Kopf- und Fußende feststellen, bedeutet dies ebenfalls, dass der Lattenrost nicht mehr funktionstüchtig ist. Die Funktion der Leisten ist es, den Körper zu tragen und ihn zu unterstützen, wo es nötig ist und dort zu entlasten, wo er zu viel Druck bekommt.
  • Die Leisten sollten nicht breiter als 4 cm sein. Der Abstand der Leisten zueinander darf nicht mehr als 3,5 cm betragen.
  • Eine Leiste sollte mindestens 110° um die eigene Achse drehbar sein. Ist die Leiste in eine starre, fest auf dem Rahmen montierte Kappe gesteckt, ist der Lattenrost nicht für moderne Matratzen geeignet.
  • Die Halterungen, in der die Leisten stecken, haben eine wichtige Funktion. Sie sorgen für die richtige Anpassung an die Matratze, indem sie sich je nach Druck von oben neigen. Die Halterung sollte sich mindestens 2 cm in der Höhe zusammendrücken lassen. Liegt die Leiste auf dem Rahmen auf oder lässt sich nicht zusammendrücken, wird sich eine moderne Matratze immer in der Mitte weicher anfühlen als am Rand, wodurch das Gefühl einer Kuhle entstehen kann.