Unsere 3 Filialen in Süddeutschland
Qualität aus Deutschland
Direkt vom Hersteller
100 Nächte Probeschlafen
Stuttgart
Friedrichstrasse 35
70174 Stuttgart
Tel: + 49 (0) 711 / 120 93 39 0
stuttgart@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-13 Uhr und 14-19 Uhr
Sa. 10-18 Uhr
Bad Boll
Reuteweg 1
73087 Bad Boll
Tel: + 49 (0) 7164 / 90 23 90
badboll@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo.-Fr. 09:00 bis 18:30 Uhr
Sa. 09:30 bis 16:00 Uhr
Echterdingen
Heilbronner Str. 4/1-2
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel: + 49 (0) 711 / 65 69 25 0
echterdingen@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-19 Uhr
Sa. 10-17 Uhr
Qualität
aus Deutschland
Alle verwendeten Materialien, vom Faden über die Rohgewebe bis hin zu den Füllmaterialien, sind mit dem textilen Kennzeichen Ökotex Zertifikat 100 ausgezeichnet und stammen fast ausschließlich aus Deutschland und unserer Region. » mehr
Guter Schlaf
direkt vom Hersteller
Unser Fabrikverkauf bietet mehr als nur das günstige Einkaufen direkt beim Hersteller. Jede Matratze und Daunendecke, die unser Haus verlässt, ist ein Stück traditionelle Handwerkskunst. » mehr
100 Nächte
Probeschlafen
Sie können Ihre neuen Matratzen Probeschlafen – und das 100 Nächte lang! Treffen Sie die richtige Kaufentscheidung und geben Sie Ihrem Körper in gewohnter Umgebung Zeit zur Eingewöhnung. » mehr

Für wen eignen sich Latexmatratzen? Ein Überblick.

Latex ist ein seit vielen Jahrzehnten bewährtes Material für Matratzenkerne, denn es bietet eine hervorragende Punktelastizität und damit eine sehr gute Anpassungsfähigkeit an die Körperkonturen des Schläfers. Latexmatratzen werden aus Naturkautschuk oder synthetischem Kautschuk hergestellt, meist wird eine Mischung aus beiden Materialien verwendet. Matratzen mit Latexkern haben gegenüber Federkern- oder Kaltschaummatratzen einige Vorteile.

weiterlesen

Latex ist ein seit vielen Jahrzehnten bewährtes Material für Matratzenkerne, denn es bietet eine hervorragende Punktelastizität und damit eine sehr gute Anpassungsfähigkeit an die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Für wen eignen sich Latexmatratzen? Ein Überblick.

Latex ist ein seit vielen Jahrzehnten bewährtes Material für Matratzenkerne, denn es bietet eine hervorragende Punktelastizität und damit eine sehr gute Anpassungsfähigkeit an die Körperkonturen des Schläfers. Latexmatratzen werden aus Naturkautschuk oder synthetischem Kautschuk hergestellt, meist wird eine Mischung aus beiden Materialien verwendet. Matratzen mit Latexkern haben gegenüber Federkern- oder Kaltschaummatratzen einige Vorteile.

weiterlesen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-24
Latexmatratze Maja
Latex-Matratze Maja Plus
409,00 € ab 309,00 €
Nahaufnahme Latex-Matratze Tala Princess
Latex-Matratze Tala Princess
1.089,00 € ab 989,00 €
-18
Latexmatratze Latexa Vital
Latex-Matratze Latexa Vital
709,00 € ab 579,00 €

Sehr hohe Anpassungsmöglichkeit und Liegekomfort

Eine besondere Eigenschaft von Latexmatratzen ist ihre Punktelastizität. Damit wird angegeben wie punktuell die Matratze auf Druck nachgibt. Eine Latexmatratze lässt sie genau an den Körperteilen einsinken wo es nötig ist und schafft an allen anderen Bereichen eine sehr gute Unterstützung. So können z.B. Ihre Schultern oder Ihr Becken einsinken und Ihre Taille erfährt trotzdem noch die nötige Unterstützung.

Haltbarkeit von Latexmatratzen

Schweiß und Feuchtigkeit können dem Material kaum etwas anhaben. Hinzu kommt ein sehr gutes Federungs- und Rückstellungsverhalten. Die Matratze nimmt nach der Belastung über Nacht wieder sehr gut Ihre ursprüngliche Form an. Bei guter Pflege sind Latexmatratzen besonders haltbar.

Geeignet für Wärmebedürftige oder Schwitzer?

Während bei Federkernmatratzen die Wärme schnell abgeleitet wird und von unten kalte Luft durch den Matratzenkern nach oben steigt, wird bei Latexmatratzen die Wärme nur wenig weitergeleitet. Für Menschen, die eher zum Schwitzen neigen, sind deshalb besonders Federkernmatratzen zu empfehlen. Wer es gerne kuschelig und eher wärmend mag, liegt auf Latexmatratzen genau richtig.

Allergikergeeignet

Vor allem für Hausstauballergiker sind Latexmatratzen sehr gut geeignet, da sie Hausstaubmilben kaum Lebensraum bieten. Genauso sind sie schimmelabweisend, antibakteriell und Hausstaub hat kaum eine Chance. Sollten Sie unsicher bezüglich einer Latexallergie sein, empfehlen wir Ihnen sich beim Arzt testen zu lassen.

Verschiedene Arten von Latex

Grundsätzlich werden bei Latexmatratzen drei verschiedene Materialien unterschieden. Während bei einem großen Teil der Matratzen meist eine Mischung aus Naturlatex und synthetisch hergestelltem Latex verwendet wird, gibt es Matratzen aus reinem Naturlatex als auch Matratzen aus 100 % synthetischem Latex.

Latex ist ein seit vielen Jahrzehnten bewährtes Material für Matratzenkerne. Um unter anderem die Milch des Gummibaums zum Matratzenkern zu verarbeiten, gibt es zwei Verfahren: das Dunlop- und das Talalay-Verfahren.

  • Beim Dunlopverfahren (nach Charles Goodyear) wird die flüssige Latexmischung mit Luft aufgeschäumt und dann meist in einer Form unter Zugabe von Hitze vulkanisiert. Hieraus entstehen die gängigen Latexmatratzenmodelle.
  • Bei der Talalaymethode hingegen, wird die Latexmischung unter einem Vakuum aufgeschäumt, dann bei etwa minus 30 Grad gefrostet und schließlich bei ca. 130 Grad gebacken. Dieses Verfahren setzt die Verwendung von luftdicht abgeschlossenen Formen voraus und ist deutlich aufwändiger und kostenintensiver als das herkömmliche Dunlopverfahren.
    Matratzen mit einem Talalaylatexkern sind noch punktelastischer als klassische Latexmatratzen und zeichnen sich zudem durch eine sehr gute Belüftung aus.

Am leichtesten kann man sich den Unterschied in der Struktur zwischen herkömmlichen Latex und Talalaylatex so vorstellen wie bei einem Rührteig und einem Bisquitteig. Während der Rührteig eher kleinzelliger und kompakter ist, verfügt der Talalaylatex über eine sehr offenporige und leichte Konsistenz. Durch die unterschiedlich große Zellstruktur ist der Talalaylatex deutlich atmungsaktiver, langlebiger und punktelastischer als der herkömmliche Latex.

Für wen eignet sich eine Latexmatratze?

Egal ob Sie eher auf der Seite oder auf dem Rücken schlafen, egal wie groß oder klein Sie sind: Aufgrund ihrer sehr guten Punktelastizität ist eine Latexmatratze für nahezu jede Liegeposition sowie Körpergröße und -form geeignet. Aufgrund ihrer eher dämmenden Eigenschaften sind Latexmatratzen eher für wärmebedürftige Schläfer, nicht für Personen die schnell schwitzen, geeignet.

Finden Sie jetzt mit unserem interaktiven Matratzen-Berater genau die Matratze, die zu Ihnen passt. Zum Matratzenberater >>