Reuteweg 1
73087 Bad Boll
Tel: + 49 (0) 800 / 90 23 900
badboll@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 9:30-13 Uhr und 14-18:30 Uhr
Sa. 9:30-16 Uhr
Heilbronner Str. 4/1-2
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel: + 49 (0) 711 / 65 69 25 0
echterdingen@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-13 Uhr und 14-19 Uhr
Sa. 10-17 Uhr
Qualität
aus Deutschland
Alle verwendeten Materialien, vom Faden über die Rohgewebe bis hin zu den Füllmaterialien, sind mit dem textilen Kennzeichen Ökotex Zertifikat 100 ausgezeichnet und stammen fast ausschließlich aus Deutschland und unserer Region. » mehr
Guter Schlaf
direkt vom Hersteller
Unser Fabrikverkauf bietet mehr als nur das günstige Einkaufen direkt beim Hersteller. Jede Matratze und Daunendecke, die unser Haus verlässt, ist ein Stück traditionelle Handwerkskunst. » mehr
100 Nächte
Probeschlafen
Sie können Ihre neuen Matratzen Probeschlafen – und das 100 Nächte lang! Treffen Sie die richtige Kaufentscheidung und geben Sie Ihrem Körper in gewohnter Umgebung Zeit zur Eingewöhnung. » mehr

BRINGEN SIE FRISCHEN WIND IN IHRE RÄUME

Die meisten Deutschen verbringen fast den ganzen Tag in geschlossenen Räumen. Dank moderner Bautechnik findet heute praktisch kein Luftaustausch zwischen innen und außen statt. So wird die Luft im Inneren von Räumen immer stickiger und verbrauchter.

Wir atmen pro Tag zwischen 12 000 und 20 000 Liter Luft. Da kann selbst die kleinste Verunreinigung zum Gesundheits-Risiko wird.

WERTVOLLE TIPPS ZUM RICHTIG LÜFTEN

\

1. DURCHLÜFTEN

Um wieder kräftig durchatmen zu können und um die Innenraumluft regelmäßig zu reinigen, sollte man durchlüften. Am besten spätestens alle 2 Stunden für einige Minuten bei weit geöffnetem Fenster.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

\

1. DURCHLÜFTEN

Um wieder kräftig durchatmen zu können und um die Innenraumluft regelmäßig zu reinigen, sollte man durchlüften. Am besten spätestens alle 2 Stunden für einige Minuten bei weit geöffnetem Fenster.

\

2. LÜFTEN AN BEFAHRENEN STRAßEN

Selbst wenn Sie an befahrenen Straßen wohnen ist es sinnvoll regelmäßig zu lüften. Dadurch werden Schadstoffe neutralisiert. Laut Umwelt-Bundesamt ist die Luft in Innenräumen meist deutlich schlechter als die bewegte Außenluft. Emissionen durch Teppiche, Textilien, Reinigungs-Mittel, Kerzen etc. sind der Grund.

\

3. MÖBEL ÜBERPRÜFEN

Prüfen Sie Ihre Möbel – Spanplatten-Möbel dünsten häufig Formaldehyd an den Bohrlöchern und den Schnittflächen aus. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dichten Sie diese Stellen mit Aluminium-Klebeband ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

\

4. WANDFARBE

Wussten Sie, dass gerade Wandfarben Schadstoffe ausdünsten? Am wenigsten belastet sind Farben, die rein mineralisch sind. Wie Kalk-, Lehm- und Silikat-Farben und Lehmputz. Bei Lacken sollte man besonders auf Prüfsiegel wie das Ökotex Label achten.

\

5. WALDLUFT

Waldluft ist übrigens die gesündeste Luft. Sie erweitert unsere Lungen-Kapazität und senkt unseren Blutdruck deutlich. Wenn Sie in der Stadt wohnen gehen Sie in einem Park mit vielen Bäumen spazieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

\

5. WALDLUFT

Waldluft ist übrigens die gesündeste Luft. Sie erweitert unsere Lungen-Kapazität und senkt unseren Blutdruck deutlich. Wenn Sie in der Stadt wohnen gehen Sie in einem Park mit vielen Bäumen spazieren.

zurück zur Übersicht “Ratgeber Schlaf”

Bildquelle:  Vasa Vasaio / Shutterstock.com; freestocks / unsplash.com;
Christina Winter / unsplash.com; Sergei Akulich / unsplash.com