Unsere 3 Filialen in Süddeutschland
Qualität aus Deutschland
Direkt vom Hersteller
100 Nächte Probeschlafen
Stuttgart
Friedrichstrasse 35
70174 Stuttgart
Tel: + 49 (0) 711 / 120 93 39 0
stuttgart@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-13 Uhr und 14-19 Uhr
Sa. 10-18 Uhr
Bad Boll
Reuteweg 1
73087 Bad Boll
Tel: + 49 (0) 7164 / 90 23 90
badboll@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo.-Fr. 09:00 bis 18:30 Uhr
Sa. 09:30 bis 16:00 Uhr
Echterdingen
Heilbronner Str. 4/1-2
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel: + 49 (0) 711 / 65 69 25 0
echterdingen@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-19 Uhr
Sa. 10-17 Uhr
Qualität
aus Deutschland
Alle verwendeten Materialien, vom Faden über die Rohgewebe bis hin zu den Füllmaterialien, sind mit dem textilen Kennzeichen Ökotex Zertifikat 100 ausgezeichnet und stammen fast ausschließlich aus Deutschland und unserer Region. » mehr
Guter Schlaf
direkt vom Hersteller
Unser Fabrikverkauf bietet mehr als nur das günstige Einkaufen direkt beim Hersteller. Jede Matratze und Daunendecke, die unser Haus verlässt, ist ein Stück traditionelle Handwerkskunst. » mehr
100 Nächte
Probeschlafen
Sie können Ihre neuen Matratzen Probeschlafen – und das 100 Nächte lang! Treffen Sie die richtige Kaufentscheidung und geben Sie Ihrem Körper in gewohnter Umgebung Zeit zur Eingewöhnung. » mehr

Die Traum-Fabrik in der Presse

NWZ Göppingen Juni 2018

Viele Frauen und mittlerweile auch Männer wünschen sich nach der Elternzeit einen Wiedereinstieg in das Berufsleben. Dies ist jedoch nicht immer ganz einfach.

Eva und Sven Maier, die Inhaber der schwäbischen Traum-Fabrik haben erkannt, dass Wiedereinstiegskräfte großes Potenzial für Unternehmen haben. Die Traum-Fabrik ist auch deshalb im vergangenen Jahr als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert worden.

Wie unsere Mitarbeiterin Melanie Weinmann es nach der Elternzeit zurück in den Beruf geschafft hat, und welche Tipps sie anderen Rückkehrer/innen gibt, lesen Sie im Artikel der nwz Göppingen vom Juni 2018.

Zum Artikel bei der nwz >>


Jeder Dritte schläft schlecht...

Unsere Schlafexpertin Sofie Fischer spricht in "Bauen & Wohnen" über die richtige Schlafhygiene und das passende Schlafsystem.


Pressemitteilung zum BASF Störfall

Der Zwischenfall bei der BASF, der momentan fast die gesamte Matratzenindustrie lahm legt, betrifft den Matratzenhersteller aus Bad Boll nur am Rande. Lesen Sie hier die offizielle Pressemitteilung der schwäbischen Traum-Fabrik >>.

Erfreulicherweise hat sich das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) in einer vorläufigen Einschätzung dem Risk-Assessment der BASF angeschlossen. Lesen Sie hier die ausführliche Stellungnahme des BfR >>.

Am 12.Oktober kam endlich die lang ersehnte Nachricht des Fachverbands Matratzen-Industrie e.V. BASF meldet Entwarnung. Es besteht keine Gesundheitsgefahr durch Matratzen mit 1,4-DCB. Lesen Sie hier die offizielle Pressemitteilung des Fachverbands >>.


Wirtschaftswoche Januar 2013

Die schwäbische Traum-Fabrik ist ein inhabergeführtes Unternehmen. Eva und Sven Maier bilden sowohl zu Hause mit Ihren Kindern, als auch bei der Arbeit eine Einheit. Welche Besonderheiten es mit sich bringt, ein Unternehmerpaar zu sein, berichtete die Wirtschaftswoche im Januar 2013.

Zum Artikel bei der Wirtschaftswoche >>


praxis aktuell Januar 2015 (AOK)

„Wir nehmen das auf, was unsere Kunden loben, und entwickeln es weiter. Auch Kritik wandeln wir in Innovationen um.“

Dieses Zitat ist Bestandteil des Artikels im Teil Wirtschaft und Soziales der praxis aktuell der AOK im Januar 2015. Eva Maier berichtet über den Stellenwert der Mitarbeitermotivation und der individuellen Beratung jedes einzelnen Kunden.

Zum Artikel der praxis aktuell  >>

 


Gäubote Juni 2012: Ein feines Garn für den traumhaften Schlaf

Es ist ein gutes Gefühl, in Bettwaren zu schlafen, die nachhaltig hergestellt sind und ausschließlich schadstoffgeprüfte Rohstoffe enthalten. Deshalb haben Herr und Frau Maier 2011 begonnen, einen Teil der Faser für die Naturhaardecken auf dem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb, dem Biolandhof „Unterer Berghof“ in  Wildberg zu produzieren. 

Zum Artikel beim Gäuboten >>