Unsere 3 Filialen in Süddeutschland
Qualität aus Deutschland
Direkt vom Hersteller
100 Nächte Probeschlafen
Stuttgart
Friedrichstrasse 35
70174 Stuttgart
Tel: + 49 (0) 711 / 120 93 39 0
stuttgart@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-13 Uhr und 14-19 Uhr
Sa. 10-18 Uhr
Bad Boll
Reuteweg 1
73087 Bad Boll
Tel: + 49 (0) 800 / 90 23 900
badboll@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo.-Fr. 09:00 bis 18:30 Uhr
Sa. 09:30 bis 16:00 Uhr
Echterdingen
Heilbronner Str. 4/1-2
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel: + 49 (0) 711 / 65 69 25 0
echterdingen@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-19 Uhr
Sa. 10-17 Uhr
Qualität
aus Deutschland
Alle verwendeten Materialien, vom Faden über die Rohgewebe bis hin zu den Füllmaterialien, sind mit dem textilen Kennzeichen Ökotex Zertifikat 100 ausgezeichnet und stammen fast ausschließlich aus Deutschland und unserer Region. » mehr
Guter Schlaf
direkt vom Hersteller
Unser Fabrikverkauf bietet mehr als nur das günstige Einkaufen direkt beim Hersteller. Jede Matratze und Daunendecke, die unser Haus verlässt, ist ein Stück traditionelle Handwerkskunst. » mehr
100 Nächte
Probeschlafen
Sie können Ihre neuen Matratzen Probeschlafen – und das 100 Nächte lang! Treffen Sie die richtige Kaufentscheidung und geben Sie Ihrem Körper in gewohnter Umgebung Zeit zur Eingewöhnung. » mehr

Wissenswertes zu Federn und Daunen


Was sind Daunen und Federn?

Gänse und Enten haben von der Natur ein Federkleid als Kälteschutz erhalten. Selbst im strengsten Winter scheuen sie nicht davor zurück, ins Wasser zu gehen, wenn sie irgendwo eine eisfreie Stelle finden. Die Federn und Daunen halten Sie warm und lassen die Temperatur des Körpers nicht absinken.

Wieso ist das so?

Luft ist ein sehr schlechter Wärmeleiter. Sie ist eine wirksame Bremse für den Wärmeabfluss, besonders wenn sie nicht bewegt wird. Auch im Doppelfenster und im Hohlziegel sorgen die Polster unbewegter Luft dafür, dass die Wärme gehalten wird.

Mit der Konstruktion von Daunen und Federn hat die Natur ein wunderbares System kleinster Luftkanäle geschaffen. Sie sind gegeneinander zudem durch die gleichfalls wärmedämmende Hornsubstanz isoliert. Federn sind stark gebogen. Liegen nun mehrere der gebogenen Federn übereinander, entstehen zusätzliche Hohlräume, die mit wärmedämmender Luft gefüllt sind.

Federn

Die Feder hat mehr Spannkraft und Robustheit, weshalb sie in Kissenfüllungen gemischt mit Daunen eingesetzt wird, um das Gewicht des Kopfes zu tragen. Federn kann man tausendmal zusammendrücken. Sie federn immer wieder zurück und bilden ungezählte neue Hohlräume. Die Elastizität der Federn in Zudecke oder Kissen wird als „Füllkraft“ bezeichnet. „Füllkraft“ gibt dem Bett oder Kissen schnell die ursprüngliche Form zurück.

Daunen

Daunen haben eine gänzlich andere Form als Federn. Durch ihre Form ist die Daune viel elastischer und weicher als eine Feder. Ihr größeres Volumen ergibt eine größere Füllkraft und kann mehr Wärme speichern.

Aus dem kaum sichtbaren Kern der Daune wächst strahlenförmig seidenweiches Haar heraus, mit feinsten Verästelungen, die eine Menge Luft speichern. Die Gänsedaune ist im Allgemeinen etwas größer als die Entendaune. Eine Daune wiegt 0,001 – 0,002 g. Von den Kleinsten ergeben etwa tausend Stück ein Gramm.

Ist die Farbe der Daunen ein Qualitätsmerkmal? Auf die Farbe kommt es nicht an. Farbige Federn und Daunen sind ebenso gut wie weiße.


Das Bettklima

Wo aber bleibt dann die Flüssigkeit, die der menschliche Körper ausdünstet? Immerhin sind das gut 0,2 bis zu 1 Liter pro Nacht.

Die Federn und Daunen nehmen sie auf und sorgen für den Abtransport an die Außenluft. Federn und Daunen sind hygroskopisch, das heißt wasseranziehend. Sie können leicht die ausgedünstete Flüssigkeit aufnehmen und an die Umgebungsluft abgeben. Federn und Daunen haben sowohl einen guten Wert für die Aufnahme von Feuchtigkeit als auch für den Feuchtigkeitstransport.

Federn und Daunen sorgen in idealer Weise für ein ausgeglichenes Schlafklima. Sie klimatisieren das Bett körpergerecht, d.h. es ist weder zu feucht noch zu trocken in der Betthöhle.

Nicht alle Federn und Daunen sind gleich. Im Aussehen und in den Qualitätseigenschaften gibt es riesige Unterschiede. Als Bettfedern am besten geeignet sind Federn und Daunen des Wassergeflügels, also von Gans und Ente.

Die Gänsefeder wirkt gedrungen. Sie ist stark gebogen und sieht vorn aus wie abgeschnitten.

Die Entenfeder ist klein und zierlich. Sie läuft nach vorn wie eine Lanzenspitze aus.

Die Daune – nur von Gänsen und Enten – sieht aus wie eine hauchfeine Schneeflocke.


Daunendecken

Die Stoffhülle der Zudecke

Unsere hochwertigen Daunenfüllungen spenden viel Wärme bei wenig Gewicht. Nicht nur die Füllung, sondern auch die Stoffhülle spielt eine wichtige Rolle. Für unsere Decken verwenden wir nur hochwertige Gewebe mit dem Qualitätsversprechen „Made in Germany“. Denn je leichter die Hülle, desto kuscheliger und anschmiegsamer die Decke. Je schwerer die Hülle umso brettiger wirkt die Daunendecke.

Wir als Hersteller von hochwertigen Daunendecken verwenden ganz besondere Steppformen für unsere Bettdecken. Je weniger Nähte in einer Hülle sind desto anschmiegsamer ist die Zudecke. Wir haben eine große Auswahl an 6-Kammer-Betten in verschiedenen Ausführungen. Vorteil dieser Decke ist die besondere Anschmiegsamkeit. Sie verfügt über deutlich weniger Nähte wie z.B. eine Kassetten-Decke und passt sich so dem Schläfer besser an. Die hochwertigen Daunen und Federn werden trotzdem zuverlässig an Ort und Stelle gehalten und können nicht verrutschen. Zudem haben 6-Kammer-Betten den Vorteil dass man die Füllung individuell verändern kann. Je nach Wärmebedürfnis des einzelnen Kunden können wir Daunen bei Bedarf zufüllen oder entnehmen. Natürlich auch noch nach dem Kauf. Das funktioniert bei einem Kassetten-Bett leider nicht.

Das Gewicht einer Daunendecke

Die Leichtigkeit einer Decke ist besonders wichtig um ein angenehmes Schlafklima zu bieten. Eine luftig leichte Decke besitzt eine bessere Wärmeleistung und bessere feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften als eine Decke mit schwerer Füllung. Eine hochwertige Decke enthält nur relativ wenig, allerdings hochwertige Daune mit hervorragender Füllkraft. Füllt man dieselbe Decke mit einer minderwertigeren Daune mit weniger Füllkraft, wird zum einen deutlich mehr Daune benötigt. Zum anderen wird die Decke aber auch schwerer und ist weniger anschmiegsam.

Daran erkennt man also eine hochwertige Daunendecke: je weniger Füllmenge bei gleichzeitiger Wärmeleistung und Füllkraft desto hochwertiger und langlebiger ist die Daunendecke. Bei der Größe 135 x 200 cm z.B. hat eine hochwertige Daunendecke mit einer hohen Wärmeleistung für die kalte Jahreszeit nicht mehr als ca. 600 bis 800 g Daunenfüllung. Wenn mehr als 900 g benötigt werden ist die Füllung nur noch von mittlerer Qualität und ab 1.000 g eher von einfacher Qualität.

Bei hochwertigen Daunendecken gilt also: je höher die Qualität ist umso weniger Füllmenge benötigt man und desto höher ist der Preis. Je einfacher die Daunenqualität der Füllung ist desto mehr Füllmenge braucht es und umso niedriger ist der Preis!


nach oben >>

zurück zur Übersicht "Ratgeber Schlaf"

Bildquelle:  istock.com / pixonaut