Unsere 3 Filialen in Süddeutschland
Qualität aus Deutschland
Direkt vom Hersteller
100 Nächte Probeschlafen
Stuttgart
Friedrichstrasse 35
70174 Stuttgart
Tel: + 49 (0) 711 / 120 93 39 0
stuttgart@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-13 Uhr und 14-19 Uhr
Sa. 10-18 Uhr
Bad Boll
Reuteweg 1
73087 Bad Boll
Tel: + 49 (0) 800 / 90 23 900
badboll@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo.-Fr. 09:00 bis 18:30 Uhr
Sa. 09:30 bis 16:00 Uhr
Echterdingen
Heilbronner Str. 4/1-2
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel: + 49 (0) 711 / 65 69 25 0
echterdingen@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-19 Uhr
Sa. 10-17 Uhr
Qualität
aus Deutschland
Alle verwendeten Materialien, vom Faden über die Rohgewebe bis hin zu den Füllmaterialien, sind mit dem textilen Kennzeichen Ökotex Zertifikat 100 ausgezeichnet und stammen fast ausschließlich aus Deutschland und unserer Region. » mehr
Guter Schlaf
direkt vom Hersteller
Unser Fabrikverkauf bietet mehr als nur das günstige Einkaufen direkt beim Hersteller. Jede Matratze und Daunendecke, die unser Haus verlässt, ist ein Stück traditionelle Handwerkskunst. » mehr
100 Nächte
Probeschlafen
Sie können Ihre neuen Matratzen Probeschlafen – und das 100 Nächte lang! Treffen Sie die richtige Kaufentscheidung und geben Sie Ihrem Körper in gewohnter Umgebung Zeit zur Eingewöhnung. » mehr

Zudecken aus Alpakavlies


Alpakafaser – das „Vlies der Götter“

Alpakas leben hauptsächlich in Peru in Höhen zwischen 4000 und 7000 Metern. Die Tiere werden fast ausschliesslich zur Wollgewinnung gehalten. Das Fell der Tiere hält besonders warm da die Tiere in sehr kargen Regionen und unter rauen Klimaverhältnissen leben. 

Die schwäbische Traum-Fabrik beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den zauberhaften Tieren. Die extremen Lebensbedingungen und die Jahrtausende alte Zucht der Alpakas haben den Tieren ein ganz besonders Faserkleid verliehen. Alpakafaser wird auch „Vlies der Götter“ genannt und vereint viele außergewöhnliche Eigenschaften: es hat die Leichtigkeit und Feinheit von Kaschmir, die hervorragende Anschmiegsamkeit von Seide und verfügt über einen besonders guten Feuchtigkeitstransport.
Durch die sehr gute Feuchtigkeitsregulierung und Temperaturausgleichsfähigkeit des Alpakavlieses entsteht ein traumhaft warmes und trockenes Bettklima


Eigenschaften von Alpakahaar

- sehr weich und anschmiegsam
- wunderbar temperaturausgleichend
- sehr gute Wärmehaltung durch viele Lufteinschlüsse

- sehr gute Feuchtigkeitsaufnahme
- sehr atmungsaktiv
- hervorragende Bauschkraft


Alpakas in der schwäbischen Traum-Fabrik

Mit viel Liebe und Respekt vor der Schöpfung züchten wir selbst im Schwarzwald eine kleine Alpakaherde. Wir verwenden hier nur die feinste Wolle für unsere Decken, sodass die Alpakadecken besonders anschmiegsam und hervorragend temperaturausgleichend wirken. 

Playbutton

Video zu Alpakadecken

Video zu Alpakadecken

Was macht Alpakas für den Schwarzwald interessant?

Alpakas sind landwirtschaftliche Nutztiere. Sie können mit anderen Tieren zusammengehalten werden und sind robust. Im Gegensatz zu den meisten heimischen Tieren verursachen sie kaum oder keine Trittschäden, denn sie sind Sohlengänger und haben keine Hufe. Daher sind gerade die schwierigen Grenzertragsflächen wie Streuobstwiesen und steile Hänge gut für die Nutzung geeignet. Alpakas fressen ihre Nahrung durch Schneiden und nicht durch Rupfen und schonen so die Grasnarbe.

Das Alpaka zieht immer mehr Menschen in ihren Bann. Viele sagen gar es seien magische Geschöpfe. Dass diese Tiere eine besondere Ausstrahlung haben, merkt man auf jeden Fall sofort. Da diese Tiere eine wunderbare Ruhe und Freundlichkeit ausstrahlen, werden sie auch für tiergestützte Therapien eingesetzt.
Hierzulande werden Alpakas meistens als Hobbytiere gezüchtet. Dabei hat sich eine Züchterszene etabliert und die Tiere erreichen oft enorme Preise, manchmal vergleichbar mit denen in der Pferdezucht. 

Durch die Gründung von Zuchtverbänden wurde über viele Jahre eine konsequente Steigerung der Qualität der Tiere erreicht. Es existieren Standards und Zuchtziele, die unter anderem die nachhaltige Gesundheit der Tiere zum Ziel haben. Weitere Infos finden Sie beim AZVD, dem Alpakazuchtverband Deutschland unter www.azvd.de.


Eine oft gestellte Frage: Spucken Alpakas?

Ja sie spucken; aber aus purer Lust spuckt ein Alpaka nicht! In den meisten Fällen werden damit Rangordnungen verteidigt oder erkämpft. Wenn sich ein Alpaka bedroht fühlt, spuckt es auch schon mal, z.B. bei schmerzlichen Behandlungen durch den Tierarzt. Tragende Stuten spucken auch gerne mal, wenn sie sich gegen einen Hengst wehren müssen.

Genießen auch Sie jede Nacht das „Vlies der Götter“!


nach oben >>

zurück zur Übersicht "Ratgeber Schlaf"

Bildquelle:  istock.com / mikedabell