Reuteweg 1
73087 Bad Boll
Tel: + 49 (0) 800 / 90 23 900
badboll@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 9:30-13 Uhr und 14-18:30 Uhr
Sa. 9:30-16 Uhr
Heilbronner Str. 4/1-2
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel: + 49 (0) 711 / 65 69 25 0
echterdingen@traum-fabrik.de
Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di.-Fr. 10-13 Uhr und 14-19 Uhr
Sa. 10-17 Uhr
Qualität
aus Deutschland
Alle verwendeten Materialien, vom Faden über die Rohgewebe bis hin zu den Füllmaterialien, sind mit dem textilen Kennzeichen Ökotex Zertifikat 100 ausgezeichnet und stammen fast ausschließlich aus Deutschland und unserer Region. » mehr
Guter Schlaf
direkt vom Hersteller
Unser Fabrikverkauf bietet mehr als nur das günstige Einkaufen direkt beim Hersteller. Jede Matratze und Daunendecke, die unser Haus verlässt, ist ein Stück traditionelle Handwerkskunst. » mehr
100 Nächte
Probeschlafen
Sie können Ihre neuen Matratzen Probeschlafen – und das 100 Nächte lang! Treffen Sie die richtige Kaufentscheidung und geben Sie Ihrem Körper in gewohnter Umgebung Zeit zur Eingewöhnung. » mehr

Ein Kissen aus der Traum-Fabrik

Kopfkissen wie ich sie mag!

Die wichtigsten Punkte für den Kissen-Kauf!

Kopfkissen geben Geborgenheit und sind ein wichtiger Teil Ihres Schlafsystems. Man kuschelt seinen Kopf ins anschmiegsame Kissen und schläft gemütlich ein. Manch ein Schläfer nutzt 2 Kopfkissen übereinander oder wechselt zwischen verschiedene Kissenformen. Andere Menschen schlafen gerne auf einem Nackenstütz-Kissen.

ZU DEN KISSEN

ZU DEN FAQ’s

BETTENREINIGUNG

Unsere meist verkauften Kissen

Das kuschelige Kissen Noodles passt sich durch die individuell verstellbare Füllmenge allen Kopfformen und Schlafpositionen ...weiterlesen
ab 69,95  ab 42,95 
Das pflegeleichte Faserkissen Schlummerle ist durch den aufwändig gesteppten Bezug klimatisierend, kuschelig und zugleich formstabil.
ab 75,95  ab 60,95 
Comfort-Daunenkissen 80x80cm
Das Comfort-Daunenkissen - die Kunst das Leben zu genießen. Das können sie regelrecht mit unserem ...weiterlesen
ab 109,95  ab 79,95 
Dieses Kissen ist vor allem für Menschen die auf Reisen ein Stück Heimat möchten. Das ...weiterlesen
109,00  89,00 
Daunenkissen Classic
Das Daunenkissen Classic ist der Klassiker unter den Feder- und Daunenkissen. Gefüllt mit 70% Federn ...weiterlesen
ab 76,95  ab 65,95 
Das Nackenstützkissen, das sich flexibel anpasst! Der Kern besteht aus einem viscoelastischen Schaum, der sich ...weiterlesen
149,00  119,95 
Faserkissen "Kuschel"
Das Faserkissen "Kuschel" ist Liebe auf den ersten Blick. Dieses Kopfkissen ist gefüllt mit einer ...weiterlesen
ab 15,95  ab 11,95 

Kopfkissen:

In der Regel macht man sich wenig Gedanken über die richtige Größe, Höhe oder die Füllung seines Kopfkissens. Kopfkissen bewirken viel! Das richtige Kissen komplettiert die Schlafausstattung und sorgt für erholsame Nächte. Das falsche Kissen kann Schaden anrichten.

Für Jeden das richtige Kissen

Zu den verschiedenen Kissen-Typen

KLASSISCH

NACKENSTÜTZ-KISSEN

BABY-KISSEN

Zu den verschiedenen Füllungen

FASERN

SONSTIGE

Wählen Sie Ihr Kissen

Welches Kissen ist das Richtige? – häufig gestellte Fragen FAQ’s

 Die 5 Top-Fragen:

Als Hersteller von Kissen und Nackenstütz-Kissen sind wir gut mit dem Thema “Das richtige Kissen” vertraut. Bei der Auswahl des richtigen Kissen ist vieles zu beachten: verschiedene Kissen-Füllungen, Werkstoffen, Formen, … . gerne stellen wir Ihnen unser Experten-Wissen zur Verfügung und beraten Sie unabhängig. Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema.

“Was ist das beste Kissen” – unabhängig und ehrlich.

Kissen - Welche Füllung?

Es gibt viele verschiedene Füllungen für Kopfkissen. Grundsätzlich sind es drei verschiedene Typen von Kissen-Füllungen. Die klassische Daunen– und Federnfüllung gilt als flauschige und isolierende Füllung. Die Faser-Füllungen als pflegeleichte und Füllung für Allergiker. Und natürliche Füllungen wie Naturhaare, oder Kerne und Getreide als ausgleichende oder stützende Füllungen.

Kissen - welche Größe?

Der Zweck eines Kissen ist es den Kopf zu stützen und gleichzeitig weich zu lagern. Kissen gibt es in vielen verschiedenen Größen. Als Faustformel hat sich folgendes bewährt: Es sollte nur der Kopf auf dem Kissen liegen. Die Schultern sollten in die Matratze eintauchen können, ohne auf dem Kissen zu liegen.

Welche Höhe ist bei Kissen richtig?

Je nach Bedürfnis und Schlafverhalten ist die Höhe eines Kopfkissen entscheidend für die Schlafqualität. Wichtig ist, dass die Hals-Wirbelsäule gestützt wird. Für Seitenschläfer sind die Kissen i.d.R. höher als bei Rücken- oder Bauschäfer, die oft kein Kissen verwenden.

Benötige ich eine Nackenstützkissen?

Ein Nackenstütz-Kissen ist nicht für jeden die richtige Lösung. Probieren Sie verschiedene Kissen aus. Haben Sie ein Kissen in der engeren Wahl, testen Sie es über mehrere Tage. Erst nach ein paar Tagen können Sie feststellen, ob das Kissen die richtige Stützkraft bietet.

Inhaltsverzeichnis:

Kissen

1. Kissen – Welche Füllung?

2. Welches Kissen bei Nackenschmerzen?

3. Was sind die besten Kissen?

4. Wie liege ich richtig auf meinem Kissen?

5. Wie wasche ich ein Kissen richtig?

6. Wie lange hält ein Kissen?

7. Welche Kopfkissen für Kinder?

8. Welches Kissen für Seitenschläfer?

9. Kissen – welche Größe ist die Richtige?

10. Welches Kissen bei Rücken-Schmerzen?

11. Was kostet ein gutes Kissen?

12. Welches Kissen für Schwangere?

Kissen – welche Füllung bei Kopfkissen ist die Beste?

Es gibt viele verschiedene Arten von Kissen-Füllungen wie Federn- und Daunen-Füllung sowie waschbaren Faser-Füllungen oder Natur-Füllungen. Welche Füllung für Sie die Richtige ist erfahren Sie hier.

Warum ist die Kissen-Füllung wichtig?

Die Entscheidung für eine Füllung hat einen großen Einfluss auf Ihren Schlaf. Sie sollten sich vor einem Kauf gut informieren. So können Sie die richtige Füllung für Ihr Kopfkissen wählen. Welche Eigenschaft hat die Füllung und welche Auswirkung hat die Kissenfüllung auf den Schlaf? Feder, Daune, Faser oder lieber ein Kissen mit Schafschurwolle. Andere bevorzugen Kirschkern-Kissen oder Dinkel- und Dinkelspelzkissen.

Wir zeigen Ihnen welche Kissenfüllung die Richtige ist, denn:

“Ein schöner Tag beginnt mit einer guten Nacht.”

Feder- und Daunenkissen

Daunen und Federn sind atmungsaktiv und isolierend. Der Klassiker unter den Kopfkissen spendet angenehme Wärme. Diese Kissen sind mit einer Mischung aus Daunen und Federn gefüllt. Der Daunen-Anteil bringt hierbei Weichheit, der Federn-Anteil gleichzeitig Standfestigkeit. Die Bausch- und Füllkraft variiert in der Qualität und den jeweiligen Anteilen.

Das Federkissen

Im Federkissen werden Federn als Haupt-Füllung verwendet. Federn zeichnen sich durch einen festen Kiel aus. Der sorgt in der Mitte für die Stabilität der Feder. Federkissen sind robust und haltbar.

Vorteile

  • Federn haben eine hohe Standkraft und ein Federkissen behält seine Form lange.
  • Die hohe Standkraft sorgt auch bei unruhigen Schläfern für eine lange Haltbarkeit des Federkissen.
  • Ideal für Menschen, die am Kopf mehr schwitzen und eine natürliche Füllung wünschen.
  • Federkissen sind bedingt in der Waschmaschine waschbar.

Nachteile

  • Manche Menschen stören die Kiele, die man spüren kann.
  • Ein Federkissen ist deutlich fester als ein Kissen mit Daunen.
  • Federkissen sind aufgrund der Bausch-Kraft nicht für alle Schläfer gleich geeignet. Dies gilt z.B. bei Halswirbel-Problemen.
  • Bei einer Allergie gegen den Kot der Hausstaubmilbe sind Federkissen nicht optimal.

Das Halbdaune- oder Dreivierteldaune-Kissen

In diesem Kissen ist ein der im Namen genannte Anteil an Daunen in der Füllung enthalten. Das bezieht sich auf den Volumen-Anteil und nicht auf das Gewicht. Eine Mischung ergänzt sich gegenseitig. Die Feder sorgt für die Standkraft und die Daune für das kuschelig weiche Liegegefühl.

Vorteile

  • Formstabil und standfest durch den Federanteil in der Mischung.
  • Gute Haltbarkeit durch den schützenden Effekt der Federn auf die Daunen.
  • Flexibel – je nach Daunenanteil variiert das Liegegefühl von soft bis stabil.
  • Mit Einschränkungen in der Haushalts-Waschmaschine waschbar.

Nachteile

  • Legt sich im Laufe der Nacht schneller zusammen als ein Federkissen.
  • Nicht für Menschen, die stark am Kopf schwitzen geeignet.
  • Empfindliche Menschen können die vereinzelten Kiele noch spühren.

Das Daunen-Kissen

Daunen-Kissen sind ein echtes Premium-Produkt. Sie verfügen über ein großes Volumen, da eine hochwertige Daune enorme Bausch-Kraft besitzt. Hier kommen nur feine Daunen zum Einsatz. Daunenkissen bestechen durch ein besonders weiches Liegegefühl. Das eignet sich für empfindliche Schläfer, die wenig Druck auf Gesicht und Kopf möchten.

Vorteile

  • Ermöglichen ein weiches und kuscheliges Liegen auf höchstem Niveau.
  • Haut-Sympathisch, ohne spürbare Kiele – für Menschen, die auf Druck reagieren geeignet.
  • Daunenkissen passen sich während der Nacht gut an und sind formbar.

Nachteile

  • Nicht ohne Weiteres in der Haushalts-Waschmaschine waschbar.
  • Daunenkissen liegen sich schneller zusammen.
  • Nicht für stark schwitzende Personen geeignet.
  • Nicht für Menschen geeignet, die dauerhaft eine stabile Unterstützung der Halswirbel benötigen.

Halbdaune, Dreivierteldaune oder reine Dauen – was bedeutet das?

Möchten Sie ein Kissen kaufen? Dann werden Sie immer wieder diese Begriffe lesen. Was bedeuten sie und woran erkennen Sie dass die Angaben aus der Werbung stimmen?

Bei den Angaben über die Anteile in einem Daunenkissen wird in “alte” und “neue” Bezeichnung unterschieden. Bis in die 90er Jahre galt, dass die Füllung nach dem Volumen angegeben wurde. Bei einem Halbdaune-Kissen musste die Daune mind. 50% des Volumens im Kissen einnehmen. Einfache Kissen benötigten mehr Daune und hochwertige weniger, da eine gute Daune groß ist und mehr Volumen einnimmt.

Ab Ende der 90er Jahre wurde im Rahmen der EU die Angabe des Gewichts-Anteil beschlossen. Das bietet den Vorteil, dass jeder Verbraucher weiß, wie viel Daune in seinem Kissen ist.

Folgende Tabelle gibt Auskunft über die Anteile:

 

Bezeichung Anteile nach Gewicht Beispiel
Federn daunenhaltig zwischen 9% und  14% Daunen-Anteil mind. 9% Daune und 81% Federn
Halbdaune zwischen 15% und 29% Daunen-Anteil mind. 15% Daune und 75% Federn
Dreivierteldaune zwischen 30% und 49% Daunen-Anteil mind. 30% Daune und 70% Federn
Fedrige Daune zwischen 50% und 89% Daunen-Anteil mind. 50% Daune und 50% Federn
Daune zwischen 90% und 99% Daunen-Anteil mind. 90% Daune und 10% Federn
Reine Daune 100% Daunen-Anteil Es darf ein technisch bedingter Anteil Halsfederchen enthalten sein.

Gänse- oder Enten-Daunen und Federn?

Was ist der Unterschied zwischen einem Kissen mit Gänse-Daunen oder Enten-Daunen bzw. Federn? Beide eignen sich für Kissen und bei beiden gibt es einfache oder hochwertige Qualitäten.

In der Regel sind Enten-Daunen eher einfacher (Ausnahme: Die exklusive Daune von der Eiderente) als Gänse-Daunen. Es kann vorkommen, dass die Enten-Dauen aufgrund des höhen Fettanteil für manche Menschen unangenehm riecht. Dies tritt ein, wenn die Füllung warm wird.

Fazit: Achten Sie auf Qualität. Die Gänse-Daune ist i.d.R. hochwertiger als die Enten-Dauen.

Faser-Kissen

Eine synthetische Füllung wird als Faserfüllung bezeichnet. Der Begriff Faserkissen wird ebenfalls verwendet. Die Feinheit der Faser bestimmt im wesentlichen die Unterschiede bei Faserkissen. Das heißt, wie fein die verwendete Faser ist. Der Begriff dtex bestimmt die Feinheit der Faser und ob eine Faser hohl ist (Hohlfaser) oder nicht. Davon hängt ab, ob die Faser die Feuchtigkeit schnell vom Kopf weg leitet.
Wichtig sind das Material und die Qualität des Bezugsstoff und die Bausch-Kraft der Faser. Ein hochwertiger Baumwoll-Bezug (z.B. faserdichter Batist).

Das Faserwickel-Kissen

Das Faserwickel-Kissen ist das am weitesten verbreitete Faserkissen oder Synthetik-Kissen. Es wird oft als Faserkissen bezeichnet.

Die Füllung besteht aus einem Vlies. Das wird in Lagen gelegt oder als Wickel geformt. Es macht die Kissen preiswert, wodurch sie mit zu den meist verkauften Kissen weltweit gehören. Faserwickel-Kissen besitzen zu Beginn eine enorme Bauschkraft.

Vorteile

  • Standfestigkeit und hohe Bausch-Kraft
  • Bedingt waschmaschinen-fest
  • Für Allergiker bedingt geeignet
  • Muss nicht aufgeschüttelt werden
  • Günstig in der Anschaffung

Nachteile

  • Legt sich schnell dauerhaft zusammen.
  • Geringer Liegekomfort
  • Füllung kann nicht verteilt werden
  • Bei falschem Waschen verliert das Kissen seine Form.
  • Kurze Haltbarkeit
  • Häufig Rezyklat als Ausgangstoff der Faser

Das Schlafkugel-Kissen

Ein Faserkissen mit Schlafkugel-Füllung besteht aus tausenden, zu kleinen Kugeln geformten Faser-Kügelchen. Die einzelnen Faser-Bällchen sind lose und haften leicht aneinander, können durch Schütteln oder Klopfen getrennt werden. Sie verhalten sich wie ein “normales” Kissen, das man aufschütteln kann. Oder die Füllung in eine bestimmte Form “klopfen” kann. Bei hochwertigen Kissen wird eine Hohlfaser für die Schlafkugeln eingesetzt. Dadurch kann die Kissen-Füllung die Temperatur gut ausgleichen.

Vorteile

  • Ideal für Allergiker, wie z.B. Hausstaubmilben-Allergiker
  • Hohe Bausch-Kraft durch das Volumen der Schlafkugeln
  • Leicht zu formen und aufzuschütteln.
  • In der Haushalts-Waschmaschine waschbar.
  • Ideal für Menschen, die am Kopf mehr schwitzen.
  • Es besteht die Möglichkeit zum Nachfüllen, sollte das Kissen zu flach sein.

Nachteile

  • Nicht für Menschen geeignet, die eine natürliche Füllung wünschen.
  • Es kann unter bestimmten Umständen zu einer statischen Aufladung kommen.
  • Nicht für Menschen geeignet, die eine formstabile Unterstützung der HWS benötigen.

Das gesteppte Faser-Lagen-Kissen

Ein Faser-Lagen-Kissen besteht aus einer versteppten Hülle und einem Innenteil. Dieser hat mehrere Lagen von versteppten Platten. Die Platten können selbst angeordnet werden und bieten eine Vielzahl an möglichen Formen. Man kann das Kissen an die Kopfform oder die eigene Schlafgewohnheit anpassen.

Faser-Lagen-Kissen bilden die Brücke zu den Nackenstütz-Kissen. Man kann kuscheln wie mit einem “normalen” Kissen und bieten die Möglichkeit den Halswirbel zu stützen.

Vorteile

  • Kuscheliges Liegen mit der Möglichkeit den Halswirbel-Bereich zu unterstützen.
  • Selbst anpassbar an die Schlaf-Gewohnheiten von Seiten-, Bauch-, und Rückenschläfern
  • Durch die versteppte Hülle und die versteppten Platten ist das Kissen für Allergiker geeignet.
  • Gut in der Haushalts-Waschmaschine waschbar, da alles einzeln gewaschen werden kann.
  • Höchste Haltbarkeit von allen Faserkissen.

Nachteile

  • Höherer Preis
  • Nicht für Menschen geeignet, die natürliche Rohstoffe wünschen
  • Geringere Lebensdauer als ein Feder-Kissen

Es gibt viele verschiedene synthetische Fasern. Manche werden mehr in der Bekleidung eingesetzt und andere mehr in technischen Textilien. Wir zeigen hier die Fasern auf, die im Wesentlichen in Bettwaren und in Faserkissen verwendet werden.

Folgende Tabelle listet die am häufigsten verwendeten Fasern auf:

 

Bezeichnung bzw. Markennamen Hersteller Beschreibung
Thinsulate® 3M Microfaser mit einer enorm hohen Isolationswirkung und gutem Feuchtigkeitstransport.
Primaloft® Albany International Corp. Vergleichbare Eigenschaften wie Thinsulate
Tencel® Lenzing AG Ist eine aus Cellulose hergestellte Mircofaser (Lyocell). Sie kann die Temperatur gut halten und leitet Feuchtigkeit weg.
Dacron® DuPont Einfache und robuste Faser mit gutem Preis-Leistungsverhältnis (keine Hohlfaser)

Für Kissen eignen sich alle der aufgeführten Fasern. Microfasern sind in der Regel auch Hohlfasern. Diese eignen sich am besten für Kissen und Zudecken. Eine Hohlfaser kann die Feuchtigkeit schnell ableiten und schafft ein angenehmes Klima. Zudem isoliert eine Hohlfaser besser als eine Solide Faser wie z.B. Dacron&reg.

Was ist eine Recyclingfaser?

Unter einer Recycling-Faser versteht man im weitesten Sinne eine Kunstfaser, die z.B. aus gebrauchten PET-Flaschen hergestellt wird. Der Gedanke von Kunststoff erneut zu verwerten ist grundsätzlich richtig. Im Hygiene- und Schlafbereich hat eine Faser aus Rezyklat (aus Recycling-Material) nichts verloren. Unsere Haut nimmt viele Stoffe auf. Bei einem Rezyklat kann man nicht mit Sicherheit sagen, ob Stoffe über die Haut in den Körper aufgenommen werden. Problematisch ist, wenn Sie dort zu wirken beginnen. Hier gilt: Achten Sie auf Markenfasern aus kontrollierter Herstellung.

Kopfkissen – welches Kissen bei Nackenschmerzen?

Der Begriff wird immer für viele verschiedene Kissen verwendet. Wodurch zeichnen sich “echte” Nackenstütz-Kissen aus?

Nackenstütz-Kissen – was sind das?

Nackenstützkissen bestehen in der Regel aus einem Kern aus Latex oder Schaum. Durch ihre Formgebung sollen sie sich dem Schulter- und Nackenbereich optimal anpassen.

Für Rücken- und Seitenschläfer sind Nackenstütz-Kissens besonders geeignet, für Bauchschläfer machen Stützkissen keinen Sinn. Passend ausgewählte Nackenstütz-Kissen bieten eine gute Stützkraft der Hals-Wirbelsäule. Der gesamte Nackenbereich entspannt sich im Schlaf. Und Sie können Verspannungen und Schmerzen vorbeugen oder lindern.

Vorsicht: ein falsches Nackenstütz-Kissen kann viel Schaden anrichten. Viele Stützkissen sind zu fest und zu hoch. Oberste Maxime muss sein, dass sich das Nackenkissen dem Schläfer anpasst und nicht anders herum. Das bedeutet natürlich auch, dass jeder sein eigenes abgestimmtes Kissen braucht. Frauen und Männer benötigen unterschiedlich hohe Kissen, da der Schulterumfang variiert.

Ein klassisches Kissen ist in der Regel nicht als Stützkissen geeignet. Kissen verformen sich während der Nacht und verlieren an Höhe.

Woran erkenne ich ein gutes Nackenstütz-Kissen?

  • Ein gute Stützkissen erkennen Sie daran, dass es seine Form während der Nacht behält.
  • Es muss genügend Stützkraft bieten.
  • Der Kopf darf weder zu hoch noch zu niedrig liegen.
  • Der Druck auf das Gesicht und den Kopf sollten dem eigenen Druckempfinden entsprechen gut sein.
  • Ideal ist es, wenn das Stützkissen variabel ist. Und sich in der Höhe und oder der Form anpassen lässt.

Wollen Sie mehr zum Thema erfahren? Hier geht’s zu unseren Nackenstütz-Kissen.

Das Nackenstützkissen, das sich flexibel anpasst! Der Kern besteht aus einem viscoelastischen Schaum, der sich aktiv an Ihre Hals- und Kopfkontur anpasst. Das optimale Kopfkissen für einen angenehmen Schlaf. Bestellen Sie das Kissen ganz einfach online.

149,00  119,95 

Auswahl zurücksetzen

Welches Kissen – was sind die besten Kissen?

Das beste Kissen ist das, auf dem Sie gut schlafen! Oder anders ausgedrückt – das Kissen, das folgende Punkte am besten erfüllt:

Passend zur Schlafgewohnheit

Ein gutes Kissen passt zu Ihren Schlaf-Gewohnheiten. Sind Sie Seitenschläfer, muss das Kissen zum Beispiel höher sein als für einen Rückenschläfer. Die Schulter kann nicht völlig in die Matratze eintauchen und das Kissen muss einen Teil der Distanz überbrücken. Ein Bauchschläfer wünscht ein flaches Kissen.

Hilfreich bei Beschwerden

Menschen mit Problemen in der Lenden-Wirbelsäule benötigen u.U. ein zusätzliches Kissen das sie unter ein Bein legen können, wenn sie auf der Seite liegen. Bei Beschwerden im Nacken ist die Auswahl wichtig. Kleine Änderungen der Lage können sich deutlich auf die Beschwerden auswirken.

Passend zum eigenen Körper

Manche Menschen haben eine breite Schulter andere eine schmale Schulter. Andere haben einen schmalen Nacken und einen geraden Nacken. Das Druck-Empfinden spielt ebenfalls eine Rolle. Achten Sie darauf dass Sie das beim Kauf beachten.

Passend zur Matratze

Jede Matratze ist anders. Vor allem im Schulterbereich unterscheiden sich Matratzen. Ist die Matratze in der Schulter weich, kann das Kissen flacher sein. Bei harten Matratzen sollte das Kissen so hoch sein, dass es die Schultern und den Halswirbel entlastet.

Kopfkissen – wie liege ich richtig auf meinem Kissen?

Den richtigen Nutzen von Ihrem Nackenstütz-Kissen haben Sie, wenn Sie es für Ihre Schlaf-Position richtig nutzen.

Die richtige Lage für den Nacken!

Dazu gehört es, dass man weiß, wie man richtig auf dem Kissen liegt. Aufgrund der vielen Formen und Maße von Stützkissen gibt es DIE EINE richtige Lage nicht. Für alle Kissen gelten ein paar wichtige Regeln :

  • Unabhängig von der Schlaf-Position sollte der Nacken spannungs-frei liegen.
  • Das Kissen sollte den Abstand zwischen Schulter und Hals ausgleichen.
  • Der Kopf sollte weder nach Unten noch nach Oben geneigt sein. In der Rücken- und Seitenlage ist eine leichte Neigung nach Oben i.O..
Kissen zu hoch

FALSCH !

Wenn das Kissen zu hoch ist, oder die Matratze zu fest ist, wird der Nacken nach oben gedrückt. Häufiges Umdrehen in der Nacht und Verspannungen am Morgen sind die Folge.

Kissen genau richtig

RICHTIG !

Der Halswirbel ist entlastet und der Nacken liegt annähernd eben. Dadurch kann sich die Nackenmuskulatur entspannen und Sie schlafen ruhiger und wachen erhohlt auf.

Kissen zu flach

FALSCH !

Der Nacken ist überstreckt und die Halswiebelsäule steht unter Spannung. Die Muskulatur entlang der HWS muss den Nackenbereich stabilisieren. Hier findet keine ausreichende Erholung statt.

Hier stellt sich schnell die Frage nach der richtigen Höhe für ein Nackenstütz-Kissen?

Seriös kann man dies Frage nicht beantworten. Kissen und Matratzen sind unterschiedlich. Eine allgemeine Aussage dazu kann man daher nicht treffen. Menschen mit breiten Schultern haben andere Bedürfnisse als Menschen mit schmalen Schultern. Auch die Schlaf-Position ist wichtig. Wir raten AUSDRÜCKLICH von Tabellen mit cm-Angaben ab. Ein Messen mit Maßband oder z.B. Bücher ist nicht sinnvoll. Ein korrektes Messen ist aufgrund der Kompression des Kissens schwer. Der richtige Weg ist AUSPROBIEREN und auf die oben genannten Punkte zu achten.

Hinweis:

Gute Hersteller bieten ein 14tägiges Rückgaberecht an. Achten Sie darauf, denn Hygiene-Produkte sind oftmals vom üblichen Umtausch innerhalb von 14 Tagen ausgeschlossen.

Kissen waschen – wie wasche ich ein Kissen richtig?

Wir werden oft gefragt, ob und wie man das eigene Kissen waschen kann? Der erste Blick sollte auf das TKG-Etikett gehen.

Jedes textile Produkt auf dem deutschen Markt, benötigt ein Etikett. Darauf muss das Material und die Pflege angegeben sein. Das ist das Etikett nach dem TKG (Textiles Kennzeichnungs-Gesetz).

Daunen- und Federkissen waschen

Diese sind eingeschränkt in der Haushalts-Waschmaschine (HH-WSM) waschbar.

  • Fassungs-Volumen
    Achten Sie auf das Volumen der Maschine ( > 4,5kg). Ist die Maschine zu klein, kann das Kissen zerstört werden, da es sich zwischen Sichtfenster und Trommel einklemmt. Zudem wird es nicht sauber.
  • Waschmittel
    Verwenden Sie ein geeignetes Waschmittel, das die Feder und Daunen nicht zu stark entfettet. Im Notfall können Sie ein Wollwaschmittel einsetzen.
  • Temperatur
    Ein Kopfkissen ist nicht denselben Verschmutzungen wie Bekleidung ausgesetzt. Sie sollten ein Feder- oder Dauen-Kissen nicht wärmer als 40° C waschen. Das vertragen Federn nicht.
  • Flecken
    Sie sollten wissen, das Flecken aus einem Kissenbezug nicht ohne Rückstände entfernt werden können. Es handelt es sich nicht um Schmutz sondern um eine Verfärbung. Der Körperschweiß reagiert mit dem Stoff und verändert die Farbe. Das ist durch Waschen nicht mehr zu entfernen. Weiße Kissen bekommen braune Ränder. Das ist ebenfalls eine chemische Reaktion. Keine Sorge! Nach dem Waschen ist das Kissen aus hygienischer Sicht sauber. Das ist unabhängig von noch sichtbaren Verfärbungen.
  • Häufigkeit
    Hier gibt es eine einfache Regel: “So wenig wie möglich aber so oft wie nötig”. Nach konkreter Verschmutzung oder bei frischen Flecken sollte das Kissen gewaschen werden. Wenn ein Menschen stark schwitzt oder wenn das Kissen unangenehm riecht, sollte das Kissen gewaschen werden.

Möchten Sie näheres zum Waschen wissen Hier finden Sie detaillierte Infos. Gerne waschen wir Ihre Kissen für Sie.

Faserkissen waschen

Für Faserkissen gilt dasselbe wie bei Feder und Daunenkissen. Faserkissen können in der Regel bei bis zu 60° C gewaschen werden. Sie benötigen kein spezielles Waschmittel. Wir raten Ihnen ein mildes Waschmittel mit wenig Duftstoffen zu verwenden. Reduzieren Sie die Menge an Waschmittel deutlich. Auf diese Weise kann beim Spülvorgang das Waschmittel annähernd rückstandsfrei entfernt werden.

Stützkissen waschen

Achten Sie hier besonderes auf das TKG-Etikett. Die meisten Nackenstütz-Kissen sind nicht in der Waschmaschine waschbar. In der Regel ist nur der Bezug waschbar. Ausnahme hiervon sind Faser-Lage-Kissen. Der Grund ist, dass als Material für Nackenstütz-Kissen meist ein Schaum oder ein Latex eingesetzt werden. Durch die große Menge an Wasser, die das Material aufnehmen kann, zerreißen die Kissen in der Haushalts-Waschmaschine häufig.

Hier empfehlen wir die “gute alte” Handwäsche. Waschen Sie das Kissen und den Bezug separat z.B. in der Badewanne und drücken Sie das Kissen gut von Hand aus. Im Anschluss legen Sie es für mehrere Tage zum Trocknen an einen gut belüfteten (nicht sonnigen) Platz. Prüfen Sie vor der ersten Nutzung ob das Kissen trocken ist.

Welches Waschmittel?

Auf dem Markt gibt es viele Waschmittel. Jedoch sind Daunen und Federn ein Naturprodukt. Daunen und Federn reagieren ähnlich wie Naturhaare sehr empfindlich auf Waschmittel, die stark entfetten. Die Daune wird trocken und die feinen Daunenästchen brechen. Damit verliert die Daune Ihre Elastizität, wird “klumpig” und wärmt nicht mehr.

Verwenden Sie daher ein Wollwaschmittel oder – noch besser – eine spezielles Daunen-Waschmittel. So haben Sie lange Freude an Ihrem schönen Daunenkissen

Daunen Waschmittel – Betten Rein

Das Daunen-Waschmittel ist ein Spezialwaschmittel und wäscht Decken, Kissen und Schlafsäcke mit Füllungen aus Daunen, Federn und Synthetik. Schonend und sauber, auf Basis nachwachsender Rohstoffe.

11,95 

Wie lange hält ein Kissen?

Ein Kopfkissen hat eine geringere Haltbarkeit als eine vergleichbare Decke. Das liegt daran, dass ein Kissen deutlich mehr beansprucht wird. Man liegt “auf” dem Kissen, aber “unter” der Decke.

Natürlich ist die Haltbarkeit eines Kopfkissen von der Nutzung, der Qualität und der Pflege abhängig. Trotzdem unterscheiden sich die unterschiedlichen Füllungen in ihrer Haltbarkeit. Hier zeigen wir Ihnen wann und wie oft Sie Ihr Kissen wechseln sollten.

Daunen- und Federkissen waschen

  • Je nach dem, ob Sie mehr oder weniger stark schwitzen ist ein qualitätiv hochwertiges Kissen zwischen 5 und 10 Jahren haltbar. Danach sollten Sie es ersetzen.
  • Waschen Sie das Kissen alle 2 bis 3 Jahre. Jemand, der mehr schwitzt sollte ein Feder- oder Daunenkissen nach 2 Jahren waschen. Das reduziert allerdings die Haltbarkeit.

Faser-Kissen

  • Faserwickel-Kissen
    Sie sind ca. 3 bis 4 Jahre haltbar. Danach sitzt das Vlies zusammen und das Kissen wird “klumpig”. Waschen sollte man ein Faser-Wickel-Kissen nicht so oft (max. alle 2 Jahre)
  • Faser-Bällchen-Kissen
    Haben eine Haltbarkeit von ca. 4 bis 6 Jahre und sind problemlos in der Waschmaschine waschbar. Waschen Sie das Kissen bei Bedarf.
  • Faser-Lagen-Kissen
    Für Faser-Lagen-Kissen gelten dieselben Angaben wir für Faser-Bällchen Kissen. Allerdings besitzen sie eine etwas höhere Haltbarkeit von bis zu 8 Jahren.

Nackenstützkissen

  • Eine konkrete Aussage ist hier nicht zu treffen. Im allgemeinen wird dazu geraten, das Kissen auszutauschen, wenn es seine Funktion nicht mehr richtig erfüllen kann. Das gilt auch für den Fall, dass das Kissen verschlissen ist oder stark verschmutzt ist.

Kissen für Babys und Kinder – welche Kopfkissen für Kinder?

Welches Kissen ist für ein Baby geeignet? Ab wann ist ein Kissen für Ihr Baby richtig?

Kissen für Baby – ab wann?

Diese Frage hören wir regelmäßig. Ist es doch nur verständlich, dass Sie Ihrem Liebling ein kuscheliges Kissen geben möchten. Allein der Gedanke, dass das eigene Kind mit dem Kopf ohne Kissen auf der Matratze liegt ist eine komische Vorstellung.

Aus der Sicht von Orthopäden ist es sinvoll, dass ein Baby zunächst kein Kissen hat. Das hat folgende Gründe:

  • Schutz vor dem Ersticken
    Es kann dazu kommen, dass ein Baby zu tief in das Kissen eintaucht und die Atmung so stark behindert wird, dass das Baby im Extremfall ersticken kann.
  • Schutz der Wirbelsäule
    Die Wirbelsäule eine Säuglings ist zunächst noch sehr weich und gerade. Das führ dazu, dass ein “krummes” Liegen auf einem Kissen zur Verformung der WS beitragen kann. Denn wenn ein Baby auf dem Rücken liegt, ist die WS ganz flach. Die typische S-Form beginnt sich erst mit den ersten Schritten zu bilden.
  • Schutz vor Hitze-Stau
    Nicht nur wir Erwachsene verlieren über den Kopf die meiste Energie. Ein zu weiches oder zu hohes Kissen verhindert das Ableiten der Wärme. Dadurch kann es zu einem Hitzestau kommen, der eine große Belastung für den Kreislauf eines Säuglings führt.

Kissen ab einem Jahr

Fachleute raten so lange wie möglich auf ein Kissen zu verzichten. Möchten Sie es Ihrem Schatz so angenehm wie möglich machen, dann sollten Sie frühestens ab einem Jahr ein Kissen verwenden.

Wählen Sie dann nur ein möglichst flaches Kissen. Dafür gibt es speziellle 40cm  x 40cm oder 40cm x 60cm Flachkissen.

Ab drei Jahren

Ab einem Alter von ca. 3 Jahren ist es dann möglich auf ein “größeres” Kissen zu wechseln. Hier hat sich die 40cm x 60cm Größe mit einer Schlafkugel-Füllung bewährt.

Achten Sie darauf, dass das Kissen nicht zu hoch ist. Entfernen Sie z.B. zu Beginn etwas Füllung (hochwertige Kissen haben einen Reißverschluss, um Füllung zu entnehmen). Diese Größe ist die Standardgröße für Kinderbettwäsche.

Kopfkissen s’Träumle Babyflachkissen

Uns ist wichtig, dass bereits Ihre kleinen Lieblingen einen erholsamen und guten Schlaf haben. Das Premium-Faserkissen für die ganz Kleinen ist das perfekte Kinderkopfkissen. Versteppt mit einer Hülle aus 100% Baumwollfeinbatist bietet die hochwertige Faserfüllung im Inneren des Kissens eine gute Atmungsaktivität. Das sorgt dafür, dass Ihre Kleinen garantiert nicht ins Schwitzen kommen.

ab 31,95  ab 25,95 

Welches Kissen für Kinder und Jugendliche?

Diese Frage kommt häufig mit dem Wechsel von dem Kinderbett auf das Jugendbett oder vom ersten Jugendbett auf das Zweite auf. Kinder und Jugentliche sollten grundsätzlich nicht auf einem zu hohen Kissen schlafen. Da der Körper von jungen Menschen noch nicht voll ausgewachsen ist, reagiert die Wirbelsäule auf alle Einflüsse noch sehr sensibel. Sie kann sich schnell in die falsche Richtung ausbilden.

Kinder sollten so lange wie möglich bei dem 40cm x 60cm Kissen bleiben und erst im jugendlichen Alter ab ca. 11 Jahren auf ein größeres Kissen wechseln. Fachleute raten daher bei Jugendlichen zu einem 40cm x 80cm Kissen. Das hat die richtige Größe was den Abstand von Kopf, Hals und Rücken betrifft.

Wichtig:

Jedes Kind ist etwas anders. Besonders im Kindes- und Jugend-Alter ist die körperliche Entwicklung völlig unterschiedlich. Daher ist es ratsam die Wahl des Kissens immer von der körperlichen Entwicklung abhängig zu machen. Betrachten Sie daher die Altersangaben als ungefähre Werte. Grundsätzlich gilt, dass ein passendes Kissen gerade so hoch ist, dass es noch den Nacken stützen kann.

Schlaflage – welches Kissen für Seitenschläfer?

Die meisten Menschen schlafen auf der Seite. Entweder auf der linken oder der rechten Seite. Macht es einen Unterschied ob man auf der Seite, dem Rücken oder dem Bauch liegt? – Das tut es!

Jede Liege-Position benötigt ein andere Art von Kissen. Dabei ist die Liege-Position die Lage, in der Sie den größten Teil der Nacht verbringen.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf Menschen ohne Beschwerden. Wenn Sie Beschwerden im Halswirbel-Bereich oder Nackenschmerzen haben, erhalten Sie hier zusätzliche Hinweise.

Fazit:

Egal in welcher Position Sie schlafen: Die Wirbelsäule sollte wenig Spannung haben. Wenn das Kissen den natürlichen Verlauf der Wirbelsäule unterstützt ist es optimal. Die Muskulatur kann sich entspannen und die Bandscheiben im HWS-Bereich erholen sich am besten.

Hinweis: Liegetest
Testen Sie, ob das Kissen für Ihre Schlaf-Position wirklich geeignet ist. Am besten testen Sie das zusammen mit der Matratze.

Hier finden Sie die drei verschiedenen Kissentypen. Jedes ist für eine andere Art des Liegens geeigent.

  • Das “klassische Seiten-Schläfer Kissen
  • Das Bauchschläfer-Kissen
  • Das Nackenstütz-Kissen

Seitenschläfer

Seiten-Schläfer liegen auf der linken oder der rechten Seite. Ihre Schulter muss den Druck der Matratze abfangen. Ist die Matratze fest oder sind die Schultern breit, sollte das Kissen höher sein. Es kann den Abstand zwischen Schulter und Matratze bestmöglich ausgleichen. Ist die Matratze in der Schulter weich, sollte das Kissen nicht hoch sein. Das gilt auch für schmale Schultern.

Das spezielle Seiten-Schläfer-Kissen:
es gibt speziell für Menschen, die Beschwerden im Lendenwirbel-Bereich haben ein Seitenschläfer-Kissen oder auch Lagerungs-Kissen. Dabei handelt es sich um ein Kissen, das entlang des Körpers liegt und auf das der Schläfer sein Bein legen kann, um den LWS-Bereich zu entlasten.

Bauchschläfer

Spezieller ist es, wenn Sie einen großen Teil der Nacht auf dem Bauch verbringen. In der Regel verwenden Bauchschläfer – wenn überhaupt – ein flaches Kissen. Das ist richtig so, denn trägt das Kissen zu stark auf, liegt der Bauchschläfer im “Hohlkreuz”. Das gilt es zu vermeiden. Bauchschläfer neigen ohnehin zu einer überdehnten Schlaf-Position. Wählen Sie als Bauchschläfer ein flaches Kissen. Hier eignen sich spezielle Flachkissen oder Bauchschläfer Kissen.

Rückenschläfer

Für Rückenschläfer eignet sich ein Kissen, das nicht hoch ist. Es muss nicht eine spezielle Form haben. Sie sollten darauf achten, dass Ihr Nacken in der Rückenlage nicht “durchhängt”. Das bedeutet, dass der Nacken ausreichend gestützt wird.

UNSER SEITEN-SCHLÄFER

KISSEN

Seitenschläferkissen

Mit unserem Seitenschläferkissen schlafen Sie in einer bequemen seitlichen Schlafposition. Bein, Arm und Halswirbelsäule werden optimal unterstützt. Der Bezug besteht aus 100% Baumwolle. Die Füllung aus hochwertigen Markenfaserbällchen macht das Kissen zu einem perfekten Schlafkissen. Einem erholsamen Schlaf steht nichts im Weg.

Größe: 140x40cm

76,95 

UNSER BAUCH-SCHLÄFER

KISSEN

Kopfkissen s`Träumle

Das Kopfkissen s`Träumle passt sich optimal an Ihre Bedürfnisse an. Bei diesem Faserkissen bestimmen Sie selbst die Füllung. Sie entscheiden aus diversen Vliesen, wie Ihr Kopfkissen gefüllt werden soll. Mit dem variablen Innen-Kissen-System in Vliesform bietet unser “Träumle” Kissen eine stabilere Stützkraft. Sie können das Kissen auch ganz einfach waschen.

ab 108,95  ab 87,95 

UNSER RÜCKEN-SCHLÄFER

KISSEN

Kopfkissen s`Träumle

Das Kopfkissen s`Träumle passt sich optimal an Ihre Bedürfnisse an. Bei diesem Faserkissen bestimmen Sie selbst die Füllung. Sie entscheiden aus diversen Vliesen, wie Ihr Kopfkissen gefüllt werden soll. Mit dem variablen Innen-Kissen-System in Vliesform bietet unser “Träumle” Kissen eine stabilere Stützkraft. Sie können das Kissen auch ganz einfach waschen.

ab 108,95  ab 87,95 

Kissengröße – welche Größe ist die Richtige?

Der Sinn eines Kissens ist es, den Kopf weich zu lagern und den Nacken zu stützen.

Wenn Sie ein Kissen gekauft haben, wissen Sie: Es gibt viele verschiedene Größen. In Deutschland und Österreich hat sich das 80cm x 80cm und das 40cm x 80cm Kissen etabliert. Die richtige Kissen-Größe wird auch durch die verwendeten Bettwäsche bestimmt.

Übersicht über die gängigsten Kissengrößen:

 

Breite x Länge in cm Bezeichnung Bemerkung
40 x 40 Deko-Kissen Wie der Name schon sagt, wird das Kissen mehr zu Deko-Zwecken als zum Schlafen verwendet. Manche Menschen nehmen es gerne als zusätzliches Kissen auch zm Schlafen.
40 x 50 Deko-Kissen Wird wie das 40 x 40 Kissen zu Deko-Zwecken verwendet. Eher selten anzutreffen. Es ist u.U. schwer, einen passenden Kissenbezug zu bekommen.
40 x 60 Kleines Kissen Es ist das gängige Kissen-Maß für die Kinderbettwäsche 100cm  x 135cm. Auch von Erwachsenen gerne verwendet. Bei Nacken-Stützkissen häufig zu finden.
40 x 80 Halbes Kissen Inzwischen ein sehr verbreitetes Maß für Kissen, da nur der Kopf auf dem Kissen liegt und nicht der ganze Oberkörper. Manche Bettwäsche Herstellen bieten alternativ einen 40 x 80 Kissenbezug an.
50 x 70 Internationale Normgröße Diese Kissengröße ist inzwischen in vielen Ländern auf der Erde häufig an zu treffen. Eine Ausnahme bilden die nordeuropäischen Länder.
80 x 80 Kopfkissen Die klassische Größe für Kopfkissen in Deutschland.
80 x 100 Haipfel Ein eher im Schwabenland übliches Maß. Das Haipfel wird als Parade-Kissen verwendet.

 

Hinweis: 40cm x 80cm mit "normalem" Kissenbezug beziehen

Bei einer herkömmlichen Bettwäsche-Garnitur ist in der Regeln ein 80cm x 80cm Kissenbezug dabei. Wie beziehen Sie nun Ihr 40 x80 Kissen, dass es schnell geht und schön aussieht? Wir haben eine kurze Video-Anleitung für Sie. Klicken Sie einfach hier.

Welches Kissen bei Rücken-Schmerzen?

Es gibt eine Vielzahl an Beschwerden, und ebenso viele Kissen.

Viele Menschen leiden unter Rücken-Problemen. Es handelt es sich hier oft um Halswirbel-Probleme, die zu Nackenschmerzen führen. Neben den Halswirbeln sind die Brustwirbel mit betroffen. Man beobachtet hier ein Verlauf von Oben nach Unten oder anders herum. Das heißt, dass eine Fehlstellung oder Belastung an einer Stelle zu weiteren Problemen entlang der Wirbelsäule führt.

Wachen Sie morgens mit Nacken-Verspannungen, oder mit Kopfweh auf? In diesem Fall sollten Sie Ihr Kopfkissen prüfen!

Eines vorab: Ein Kissen kann – genau so wie eine Matratze – Schädigungen der Wirbelsäule nicht heilen! Ein Kopf-Kissen kann die bestmögliche Entlastung und die optimale Grundlage für einen erholsamen Schlaf bieten. Eine Garantie kann Ihnen niemand geben.

Wir versuchen Ihnen hier einen Überblick darüber zu geben, bei welchen Beschwerden welche Art von Kissen sinnvoll ist. Wir geben Ihnen Tipps auf was Sie bei der Auswahl des richtigen Kissens zu achten haben. Sie vermeiden auf diese Weise Fehlkäufe.

  • Das richtige Kissen bei Halswirbel-Problemen:
    Unabhängig von der Art der Beschwerden der Hals-Wirbelsäule sollte der Druck auf die Wirbelsäule nicht zu hoch sein. Ebenso ist ein Durchhängen der HWS zu vermeiden. Das Kissen sollte gut stützen und nicht drücken. Schlafen Sie unruhig, ist ein Nackenstütz-Kissen nicht in jedem Fall optimal. In diesen Fällen haben sich Faser-Lage-Kissen bewährt. Diese Kissen passen sich gut an. Sie kommen mit wechselnden Schlaf-Positionen gut zurecht.
  • Das Body-Kissen bei Lendenwirbel-Problemen:
    Gerade bei Lendenwirbel-Problemen kann ein “Kissen” helfen. Es handelt sich nicht um ein “klassisches” Kopfkissen sondern um ein sogenanntes Body-Kissen. Das sind Kissen, auf die Sie in der Seitenlage ein Bein legen. Indem das Knie auf dem Kissen liegt, wird die Lenden-Wirbelsäule deutlich entlastet.

Welches Kissen bei Allergien?

Es gibt eine Vielzahl an Allergien und Kreuz-Allergien. Aus unserer Erfahrung hat sich ein Waschbares in den meisten Fällen als das Beste bewährt. Dennoch ist es sinnvoll grundsätzlich auf ein paar Punkte zu achten:

  • Waschbarkeit:
    Bei welcher Temperatur ist das Kissen waschbar? Ist es auf häufiges Waschen ausgelegt? Welches Waschmittel soll verwendet werden?
  • Haut-Verträglichkeit:
    Ist der Bezugsstoff und die Füllung hautverträglich? Müssen Sie auf bestimmte Inhaltsstoffe achten? Existiert eine Güte-Siegel (z.B. Ökotex 100)?

  • Hausstaubmilbe:
    Bei einer Hausstaubmilben-Allergie hat sich ein Faserkugel-Kissen oder ein Latexkissen bewährt. Das Faserkissen ist gut für häufiges Waschen geeignet. Das Latexkissen bietet einen “natürlichen” Schutz vor Milben. Das liegt an der Eigenschaft von Latex. Latex wind von Hausstaubmilben gemieden.
  • Encasing:
    Zusätzlich ist ein sog. Encasing möglich. Das ist ein milbendichter Überzug, der verhindert, dass Milben in das Kissen hinein oder aus diesem heraus kommen.

Kopfkissen s`Träumle

Das Kopfkissen s`Träumle passt sich optimal an Ihre Bedürfnisse an. Bei diesem Faserkissen bestimmen Sie selbst die Füllung. Sie entscheiden aus diversen Vliesen, wie Ihr Kopfkissen gefüllt werden soll. Mit dem variablen Innen-Kissen-System in Vliesform bietet unser “Träumle” Kissen eine stabilere Stützkraft. Sie können das Kissen auch ganz einfach waschen.

Welches Kissen bei Schnarchen?

Die schlechte Nachricht vorab: DAS Schnarcher-Kissen gibt es nicht. Das liegt daran, dass eine Schlafapnoe (Fachbegriff für Schnarchen mit Atemaussetzern) von mehreren Faktoren abhängig ist. Allgemein gilt, dass in der Rückenlage der Kopf nicht zu weit in Richtung Bauch geneigt ist. Gleichzeitig kann eine leichte Überstreckung zum Kopfende sinnvoll sein.

Bei einer ausgeprägten Apnoe sollte eine fachliche Abklärung durch einen Facharzt oder ein Schlaflabor erfolgen. Dort wird eine entsprechende Therapie abgestimmt.

Welches Kissen bei Reflux?

Bei Reflux sollte das Kissen höher sein, um den Rücklauf von Magensäure zu erschweren. Wichtig ist, dass es nicht zu hoch ist. Es besteht das Risiko dauerhaft Rückenschmerzen zu bekommen.

In vielen Fällen ist ein Nackenstütz-Kissen eine gute Wahl. Das Nackenstütz-Kissen behält die Form und legt sich im Laufe der Nacht nicht zusammen. Der Schläfer hat die passende Höhe. Er muss das Kissen während der Nacht nicht in die gewünschte Form bringen.

Haushaltstipp:

Eine dauerhafte und gute Möglichkeit bei Reflux ist, den Lattenrost am Kopfende um ca. 4cm zu unterlegen. Es entsteht eine “schiefe Ebene”, die denselben Effekt hat. In diesem Fall kann das Kissen niedriger sein. Dazu nehmen Sie am besten eine “Dachlatte” in der benötigten Breite und unterlegen Sie den Lattenrost quer am Kopfteil.

Welches Kissen bei Dekubitus?

Ein Kissen, das für Menschen mit Dekubitus geeignet ist, darf nicht zu fest sein. Es sollte dennoch die Nacken-Muskulatur gestützt werden. Bei Patienten, die unter Dekubitus leiden ist im Lauf der Zeit der Hinterkopf betroffen. Das ist abhängig vom Grad der Mobilität. Gerade hier kann das richtige Kissen helfen.

Visco-Kissen haben sich bei Dekubitus bewährt. Sie entlasten von einseitigem Druck und geben langsam nach.

Kissenpreise – was kostet ein gutes Kissen?

Der Preis für ein gutes Kissen ist vom eingesetzten Material und von der Größe abhängig. Achten Sie auf die Haltbarkeit. Ein “billiger” Preis ist bei kurzer Haltbarkeit nicht wirklich günstig. Gerade bei Kissen gilt: Qualität hat Ihren Preis!

Man kann sagen, dass Faser-Kissen in aller Regel günstiger als Daunen-Kissen sind. Dasselbe gilt für Nackenstütz-Kissen. Das wichtigste ist, dass Sie auf dem Kissen gut schlafen und es Ihren Bedürfnissen gerecht wird.

“Die Freude über den niedrigen Preis hält nicht so lange wie der Ärger über die schlechte Qualität!”

Unsere exklusiven Kopfkissen in höchster Qualität

Der Preis für ein gutes Kissen ist vom eingesetzten Material und von der Größe abhängig. Achten Sie auf die Haltbarkeit. Ein “billiger” Preis ist bei kurzer Haltbarkeit nicht wirklich günstig. Gerade bei Kissen gilt: Qualität hat Ihren Preis!

Man kann sagen, dass Faser-Kissen in aller Regel günstiger als Daunen-Kissen sind. Dasselbe gilt für Nackenstütz-Kissen. Das wichtigste ist, dass Sie auf dem Kissen gut schlafen und es Ihren Bedürfnissen gerecht wird.

“Die Freude über den niedrigen Preis hält nicht so lange wie der Ärger über die schlechte Qualität!”

Kopfkissen “Premium” Daune

Das Kopfkissen s`Träumle passt sich optimal an Ihre Bedürfnisse an. Bei diesem Faserkissen bestimmen Sie selbst die Füllung. Sie entscheiden aus diversen Vliesen, wie Ihr Kopfkissen gefüllt werden soll. Mit dem variablen Innen-Kissen-System in Vliesform bietet unser “Träumle” Kissen eine stabilere Stützkraft. Sie können das Kissen auch ganz einfach waschen.

ab 41,95  ab 32,95 

Kopfkissen s`Träumle

Das Kopfkissen s`Träumle passt sich optimal an Ihre Bedürfnisse an. Bei diesem Faserkissen bestimmen Sie selbst die Füllung. Sie entscheiden aus diversen Vliesen, wie Ihr Kopfkissen gefüllt werden soll. Mit dem variablen Innen-Kissen-System in Vliesform bietet unser “Träumle” Kissen eine stabilere Stützkraft. Sie können das Kissen auch ganz einfach waschen.

ab 108,95  ab 87,95 

Welches Kissen für Schwangere?

Kissen in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft verändert sich der Körper einer Frau. Das führt nicht in vielen Fällen zu Rücken-Problemen. Viele Schwangere klagen über Schlaf-Probleme und Rücken-Probleme in der Nacht. Oft ist das Schlafen auf der Seite nicht mehr möglich.

Die Lösung ist ein Seitenschläferkissen, ein sog. Body-Kissen oder Body-Pillow. Teilweise wird es als Schwangerschafts-Kissen bezeichnet. Es handelt sich um ein längliches Kissen. Es wird parallel zum Körper gelegt und Sie legen in der Nacht ein Bein auf das Kissen. Die Wirbelsäule wird entlastet und Sie können in der Regel wieder in der Seitenlage liegen.

Seitenschläferkissen

Fazit – Das richtige Kissen:

Die 10 wichtigsten Fragen zum Thema Kissen kaufen im Überblick

    1. Klären Sie welche Art von Kissen Sie möchten?

    2. Welches Füll-Material soll Ihr Kissen haben?

    3. Soll das Kissen waschbar sein?

    4. Wie groß soll das Kissen sein?

    5. Für wen ist das Kissen gedacht?

      6. Welche Form sollte Ihr Kissen haben?

      7. Wie fest soll Ihr Kissen sein?

      8. Wie hoch soll Ihr Kissen sein?

      9. Soll Ihr Kissen für Allergiker geeignet sein?

      10. Welche Qualität soll Ihr Kissen haben?

      Seit über 20 Jahren fertigen wir hochwertige Kissen. Profitieren Sie von unserer Erfahrung!

      Ökotex 100 zertifizierte Materialien ✔ Handarbeit ✔ eigene regionale Fertigung ✔ für einen guten und gesunden Schlaf